home
LensWista entdecken
LensWista Produkte
Informationen für Investoren
Presseinformationen
Kontakt zu LensWista
Impressum



(c) 2012 LensWista AG | Magnusstrasse 11 | D-12489 Berlin | Telefon + 49 30. 63 92 63 72 | Telefax +49 30. 63 92 63 71 | info(at)lenswista.com
News

Erweiterung des Produktprogramms um Kontaktlinse für 90 Tage // Teilnahme an der Contact'15 bestätigt

Die Vereinigung Deutscher Contaktlinsenspezialisten und Optometristen e.V., kurz VDCO, veranstaltet vom 18. bis zum 20. September die Contact'15 in Berlin. Die Teilnahme der LensWista AG an diesem Stell-Dich-Ein der deutschen Kontaktlinsenspezialisten wurde bestätigt. Diese Veranstaltung nimmt das Unternehmen zum Anlaß das Produktportfolio um ein weiteres Produkt zu erweitern. Mit der LensWista Element SL wird nunmehr bereits die zweite Vollsilikon-Linse eingeführt. Die Linse hat grundsätzlich die gleichen Eigenschaften wie die noch in der Einführung befindliche LensWista Element SL+ ist jedoch für das Tragen im Tagestragemodus entwickelt und entsprechend zugelassen worden. Der besondere Clou: die Linse kann bis zu 90 Tage genutzt werden! Weitere Informationen über die Contact'15 unter http://tagung.vdco.de/Contact/Contact2015.html



Aktuelle Researchstudie: erfolgversprechende Vermarktungsstrategie und hohes Umsatz- und Ergebnispotenzial für die kommenden Jahre

Während des derzeit laufenden Spezialistenlaunches, bei dem vor allem Kontaktlinsenstudios, Optiker und Augenärzte von den Vorteilen der Silikonlinse überzeugt werden sollen, sei zwar noch nicht mit einer wesentlichen Verbesserung bei den Umsatz- und Ertragskennzahlen zu rechnen. Aber gerade diese Strategie wird in der aktuellen Research-Studie des Investmenthauses GBC vom August 2015 als zielführend eingeschätzt, um mittel- und langfristig für die LensWista AG eine gute Marktstellung zu erarbeiten. Als Fazit rechnen die GBC-Analysten deswegen ab 2017 mit einer maßgeblichen Belebung der Umsatzerlöse, wodurch gleichzeitig auf Grund der schlanken Kostenstruktur schnell der Break-even erreicht werden sollte. Die Research-Studie steht unter http://www.more-ir.de/d/13167.pdf zum Download zur Verfügung.



Hauptversammlung 2015: Breite Zustimmung zu Vorschlägen des Vorstands und Aufsichtsrats

Eine breite Zustimmung von über 95 Prozent bei knapp 80 Prozent anwesendem Gesamtkapital fanden die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das zurückliegende Geschäftsjahr sowie die weiteren Beschlüsse, die laut Tagesordnung zur Abstimmung standen. Die Hauptversammlung fand am 14. August – anders als in den Vorjahren – nicht am Sitz der LensWista AG in Berlin Adlershof, sondern in der IHK Frankfurt statt. Die Gesellschaft wollte damit die Teilnahme für Aktionäre aus allen Regionen erleichtern, erklärte Werner Blumenthal, Aufsichtsratsvorsitzender der LensWista AG. Rolf Ackermann, seit März Vorstand und Chief Executive Officer (CEO) des Kontaktlinsenherstellers, erläuterte den Aktionären sowie deren Vertretern den derzeit laufenden Spezialistenlaunch, mit dem die Markteinführung der LensWista Element SL+ bereits begonnen habe. Erste Kontaktlinsen seien bereits bestellt.

 

Langjähriger Technischer Leiter und „Mann der ersten Stunde“ wird zum Vorstand berufen

Guido Schröter, langjähriger Technischer Leiter der LensWista AG wurde vom Aufsichtsrat der LensWista AG zum 1. Juli 2015 in den Vorstand berufen. Als Chief Technical Officer (CTO) ist er verantwortlich für die Bereiche Forschung & Entwicklung sowie die Produktion. Guido Schröter ist quasi ein „Mann der ersten Stunde“: Der Diplom-Ingenieur Chemie- und Pharmatechnik begleitet den Aufbau der LensWista AG bereits seit ihrem Umzug vom Bayer Chemiepark Leverkusen nach Berlin Adlershof und ihrem Börsengang im Jahr 2006. Künftig wird er gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen und CEO der LensWista AG, Rolf Ackermann den Vertrieb, das Produktportfolio und den Ausbau der Produktion vorantreiben.




Erste Schritte der Markteinführung der Kontaktlinse LensWista Element SL+ Pre-Launch Workshop am 8. Juni 2015

Am 8. Juni 2015 fand der erste Pre-Launch-Workshop für die Dauertragelinse LensWista Element SL+ am Standort in Berlin zusammen mit Spezialisten aus Kontaktlinsen-Instituten und Anpassungsstudios statt. Die besonderen Materialeigenschaften der LensWista Element SL+, die sich für Kontaktlinsenträger u.a. in der guten Verträglichkeit, einfachen Handhabung und hohen optischen Abbildungsqualität bemerkbar machen, erfordern es, sich im Vorfeld des Vertriebes mit dem Anpassungsprozess vertraut zu machen. Mit diesem und weiteren geplanten Workshops will die LensWista AG ihr Netzwerk an Partnern zur Markteinführung der ersten Kontaktlinse aus reinem Silikon kontinuierlich auf- und ausbauen. Die CE-zertifizierten Vollsilikon-Kontaktlinsen ermöglichen u.a. durch ihre bislang unerreichte Sauerstoffdurchlässigkeit ein flexibles Tragen von bis zu 30 Tagen und Nächten.




Patentveröffentlichung in den USA – Patentierung in Europa abgeschlossen

Am 10. März 2015 haben auch die US-amerikanischen Behörden ein Patent für unsere weltweit erste Kontaktlinse aus reinem Silikon veröffentlicht. Damit ist ein wichtiger Schritt in einem weiteren wichtigen Markt gesichert. Knapp ein Jahr zuvor konnte die LensWista AG bereits die Patentierung in Europa erfolgreich abschließen. Derzeit arbeiten wir intensiv an der Vorbereitung der Markteinführung unserer innovativen Kontaktlinsen.




Aktienresearch sieht „hohes Wachstumspotenzial“ für die LensWista AG

Research-Studien über Märkte, Branchen und einzelne Unternehmen sind für Investoren wichtige Entscheidungs-grundlagen. In der jüngsten „Research Note“ vom Dezember 2014 hat das bankenunabhängige Investmenthaus GBC die LensWista AG analysiert. Aus Sicht des Analysten habe die LensWista AG mit der Erteilung der Zertifizierung für die Dauertragelinse Element SL+ die Möglichkeit, die Linse zu vermarkten und ihr patentiertes Alleinstellungsmerkmal am Markt zu monetarisieren. Die Research Note steht unter http://www.more-ir.de/d/12631.pdf zum Download zur Verfügung.




Zertifizierung für weltweit erste Kontaktlinse aus reinem Silikon erhalten

Am 26. November 2014 haben wir die Zertifizierung nach Medizinproduktegesetz (MPG) für unsere Kontaktlinse LensWista Element SL+ erhalten. Damit steht Kontaktlinsenträgern erstmals eine Vollsilikon-Kontaktlinse aus dem Bereich der sogenannten Monatslinsen zur Verfügung. Entscheidender Vorteil unserer Kontaktlinsen ist die hohe Sauerstoffdurchlässigkeit, die einem Mehrfachen herkömmlicher Produkte und einer nahezu natürlichen Sauerstoffversorgung entspricht. Erfolgreich in den Markt eingeführt wurde vor einiger Zeit unsere Verbandlinse LensWista Element BL. Diese weltweit erste Verbandlinse aus reinem Silikon zum Schutz der Augen nach Verletzungen und Operationen wird inzwischen regelmäßig von Augenärzten eingesetzt.